Fachgerechte Entsorgung ist Pflicht für Unternehmen

Elektroschrott entsorgen

© filistimlyanin1 - stock.adobe

Besonders für Unternehmen ist es in der heutigen Zeit empfehlenswert und nahezu unerlässlich, regelmäßig in neue Technik zu investieren. Denn Elektrogeräte werden immer schneller, innovativer und bereits heute oft untereinander vernetzt. Aufgrund der weiter rasant steigenden Nutzung zahlloser Computer und Notebooks sowie Telefone, Drucker und Kopierer verschleißen diese Elektrogeräte im Arbeitsleben immer schneller.

Durch die rapide Weiterentwicklung der technischen Geräte und den regelmäßigen Austausch fällt jährlich immer mehr Elektromüll an. Unternehmen stehen in der Verantwortung, diesen fachgerecht zu entsorgen. So wird verhindert, dass giftige Stoffe, wie Arsen, Blei und Quecksilber, ins Grundwasser geraten und Umwelt, Tier und Mensch schaden.

Bereits seit dem 24. Juli 2016 sind (Online-)Händler mit einer Verkaufs- bzw. Lagerfläche bereits dazu verpflichtet, Elektrogeräte kostenlos vom Verbraucher zurückzunehmen. Dabei spielt es keine Rolle, wo die Geräte ursprünglich gekauft wurden. Ab dem 1. Januar 2022 tritt eine weitere Novelle des Elektro- und Elektronikgesetzes (ElektroG) in Kraft, nach der künftig alle Anbieter von Elektrokleingeräten diese auch zurücknehmen müssen. Darunter fallen dann für Privatkunden ebenfalls Lebensmittelmärkte, die im Nonfood-Bereich regelmäßig Neugeräte anbieten.

Gewerbetreibende müssen für eine fachgerechte Entsorgung auf verschiedene andere Möglichkeiten zurückgreifen:

Entsorgung über einen Entsorgungsdienstleister

Insbesondere Gewerbetreibende können von einem umfangreichen Servicepaket der Entsorgungsdienstleister profitieren, wie der Entsorgung Punkt DE GmbH. Zu attraktiven Konditionen lassen Sie den Elektroschrott direkt am Unternehmen abholen. Sie können die fachgerechte Entsorgung unkompliziert und digital über den Onlineshop www.elektroschrott.de beauftragen. Die Herausforderung „Elektroschrott“ wird dadurch sicher, schnell und zuverlässig gelöst. Sie sparen Zeit und können sich entspannt Ihrem Tagesgeschäft widmen.

Recycling-Unternehmen beauftragen

Sie können ausrangierte Elektrogeräte ebenso an Firmen abgeben, die defekte Computer, Monitore und Smartphones aufbereiten. Die Geräte werden gereinigt und im Anschluss beispielsweise mit neuen Akkus und stärkeren Speichern ausgestattet, bevor sie günstig weiterverkauft werden.

Denken Sie an die Datensicherung!

Grundsätzlich gilt: Bevor Sie ein Elektrogerät entsorgen, sichern Sie all Ihre Daten beispielsweise auf einer externen Festplatte oder in einer Online Cloud. Überschreiben Sie anschließend alle Daten komplett bzw. setzen Sie das Gerät auf Werkseinstellung, damit kein Dritter auf sie zugreifen kann.

Unsere Empfehlung

Partner

Entsorgung Punkt DE GmbH

Stephan Priggel
Ettore-Bugatti-Str. 6-14
51149 Köln

Fon: 0800 638 25 53

Entsorgung Punkt DE GmbH