01.06.2018

Wichtiger Reisetipp vor den Sommerferien

Flugzeitänderung bei Pauschalreise um mehr als 4 Stunden grundsätzlich unzumutbar!

Pauschal-Reiseverasnstalter verschieben die Flugzeiten oft beliebig. Diese Praxis wird nunmehr eingeschränkt.

Wussten Sie, dass bei einer Flugzeitänderung von mehr als 4 Stunden am Reisetag von einem Reisemangel auszugehen ist?

Damit kann der betroffene Reisende vor Reisebeginn von seinem Reisevertrag kostenfrei zurücktreten oder eine gleichwertige Ersatzreise von seinem Veranstalter verlangen (§ 651a V BGB).

Nach Reiseantritt hat der Urlauber die sog. Gewährleistungsrechte der Selbstabhilfe, Preisminderung, Kündigung und Schadensersatz (§§ 651c bis f BGB).  Dem Reisenden wird daher mehr Sicherheit bei seiner eigenen zeitlichen Disposition gegeben und schränkt die ausufernde Praxis mancher Reise-Veranstalter, die Flugzeiten beliebig zu verschieben, ein.

Auf diese Rechte des Reisenden weist Rechtsanwalt Holger Hopperdietzel zu Recht in anwalt.de auf ein durch ihn erstrittenes Berufungsurteil des Landgerichts Hannover vom 27.04.2017, 8 S 46/16, hin. Hier gewährte das LG Hannover die Erstattung des Ersatzfluges, welchen der Reisende im Wege der Selbstabhilfe selber gebucht hatte.

Unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Interessen des Reiseveranstalters und der persönlichen des Reisenden ist grundsätzlich bei einer Flugzeitänderung von mehr als 4 Stunden am Reisetag von einem Reisemangel auszugehen. Zwar müsse die Klägerin eine Verschiebung der Abflugzeit in einem gewissen Zeitrahmen akzeptieren, allerdings sei bei einer Verschiebung von mehr als 4 Stunden die Zumutbarkeitsschwelle überschritten und ein Reisemangel sei deshalb gegeben argumentierte das Landgericht. 

Ärger mit den Fluggesellschaften?

Wir helfen Ihnen gerne:

Kontakt: Rechtsanwalt Raths
Hauptstr. 27
53604 Bad Honnef
Tel.: 02224 9892090
Mail: mail@raths.de

www.flightrefund4u.de
www.raths.de
www.stornoflug.de

Regionalpartner

Raths Rechtsanwaltspartnerschaft

Günther Raths
Hauptstraße 27
53604 Bad Honnef

Fon: 02224 9892090
Fax: 02224 989209-20

Drucken