Partner

Steuerberatungs-Kanzlei Godehard Krause

Steuerberater Dipl.-Kfm. Godehard Krause
Oberländer Ufer 154a
50968 Köln

Fon: 022193709383
Fax: 022193709375

Steuerberatungs-Kanzlei Godehard Krause

Unsere Kanzlei bietet Ihnen eine individuelle Beratung, die Lösungen auf der Grundlage Ihrer konkreten Anliegen liefert. Der persönliche Kontakt zu Ihnen in einer angenehmen Atmosphäre ist uns dabei besonders wichtig. Aufgrund unserer langjährigen Tätigkeit in Prüfungs- und Beratungsgesellschaften haben wir Knowhow in der Beratung von mittelständischen Unternehmen einschließlich ihrer Gesellschafter sowie von Freiberuflern und Privatpersonen.
Durch ständige Fortbildung halten wir uns für eine optimale Beratung auf dem Laufenden. Dem wie auch der Bildung eines beruflichen Netzwerks dient die Mitgliedschaft in mehreren fachlichen Organisationen wie u.a. der Steuerberaterverband Köln e.V. und der Verein der Fachberater für Internationales Steuerrecht e.V.
Fachlich anspruchsvolle Fragestellungen bearbeiten wir zudem im Rahmen unserer Tätigkeit als Gutachter für das Deutsche Wissenschaftliche Institut der Steuerberater e.V., Berlin, im Arbeitskreis Unternehmensnachfolge des Steuerberaterverbands Köln e.V. und bei diversen Veröffentlichungen in der Fachliteratur.
Besonderes Knowhow besteht in der steuerrechtlichen Beratung und Betreuung bei der entgeltlichen oder unentgeltlichen Übertragung von Unternehmen und Unternehmensanteilen (Unternehmensnachfolge). Dies betrifft Unternehmenskäufe bzw. -verkäufe, Schenkungen, die Erbfolge und die Erbauseinandersetzung einschließlich der steueroptimierten Gestaltung der betreffenden Vorgänge auf der Grundlage Ihrer jeweiligen Wünsche, etwa zur konkreten Unternehmensnachfolge.
Dies schließt die Erstellung der erforderlichen Erbschaft- oder Schenkungsteuererklärungen, Unternehmens- und Grundstücksbewertungen ein.
Bei Unternehmenskäufen, -verkäufen, Gesellschafterwechseln, betrieblichen Umstrukturierungen wie etwa der Errichtung einer Holdingstruktur etc. beraten wir auch zur Vermeidung des Untergangs von steuerlichen Verlustvorträgen, des Anfalls von Grunderwerbsteuer oder führen Due Diligence-Prüfungen durch.

Zurück